Fiodora DELUX

Stutenstamm der Amykla

 

Mit Fiodora DELUX ging unser lạngersehnter Wunsch einer Fürstenball Zuchtstute in Erfüllung!!

Wir danken der Familie Henschen für das Vertrauen und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zeit mit Fiodora.

 

Fiodora kommt aus der eigenen Zucht von Familie Henschen, die eine außerordentlich tolle Anlage in Beuren führt. Vernoique Henschen, die den Stall führt, ist selbst int. erfolgreich auf GP Niveau. Aus der Mutter von Fiodora hat Veronique auch aktuell zwei Geschwister in S-Ausbildung.

 

Fiodora selbst ist im Höchstmaß durch ihren Vater Fürstenball gezeichnet. Ausgesprochen typvoll, tolle Oberlinie, ein schönes Vorderbein, ausgesprochener raumgreifender Schritt und ihr feinstes Köpfchen machen sie zu einem kleinen Juwel für unsere zukünftige Zucht. Die aktive Hinterhand und der interessante Vollblutanschluss setzen für uns das I-Püpfelchen.

Wir freuen uns darauf den im Springsport höchst erfolgreichen und blutgeprägten Leistungsstamm mit Dressurgenen zu kombinieren. Wann immer das innerhalb diesen Stammes passiert ist, war dies von Erfolg geprägt.

 

Ihre Noten:

Rasse/Geschl.Typ 8,0

Kopf 9,0

Rahmen 8,0

Schritt 8,0

Hals 8,0

Vordergliedmaßen 7,0

Sattellage 8,0
 

Mutterstamm:(AMYKLA, Hannover Stutenstamm 4190801, Schridde 580)

 

M.: (Mona Li) 

Flavour DELUX v. Fürst Romancier war altersgemäß in RPF und DPF A Prüfungen platziert. Auktionspferd

Funday Delux v. Foundation war in DPF A, L und M platziert

MM.: (Lifestyle)

Lyhra v. Limited Edition erfolgreich bis M** SPR

MMM.: (Wulkje) aus ihr gehen allein 4 gekörte Hengste hervor

Dow Jones v. Donnerwerther erfolgreich bis L DRE

La Luna v. Liberty M erfolgreich bis M** SPR

Little Joe v. Liberty M erfolgreich bis M** SPR

Rajana v. Raphael RPF platziert NKLGS über 30.000 €

Amonya v. Acorado SPF L erfolgreich, ihr Sohn Corus v. Casiro war SPF M* erfolgreich

Carlo Colucci v. Contender zahlreiche Platzierungen und Siege bis S*** SPR int. Ein sehr schöner Erfolg war z.B. der zweite Platz im Springderby in Hamburg im S* SPR. ELGS von über 26.000 €. (1639e pl. wbfsh ranking list Springe)

Contenda v. Contender

stellte den gekörten Abke v. Acorado I. Deckstation Landgestüt Warendorf.

ABKE qualifizierte sich 2004 und 2005 für das Bundeschampionat. Nach Siegen in Springpferdeprüfungen startete er eine erfolgreiche Karriere im schweren Springsport. Hier konnte er zunächst mit Sören Pedersen und später mit Holger Wulschner Topplatzierungen erzielen. Neben zahlreichen Erfolgen bis hin zu Fünf-Sterne-Niveau  gehörten sie im Mai 2011 zur Siegermannschaft des Nationenpreises in Lummen/BEL und waren bei den Deutschen Meisterschaften 2010 am Start. Sein enormes Springvermögen stellte er beim Überwinden einer 2,25m-Mauer im Sb-Springen in Forst unter Beweis. Ebenso war er mit Felix Ewald auf nationaler Ebene bis zu schweren Klasse hoch erfolgreich. So sicherten sich beide den Landesmeistertitel 2008 in Berlin-Brandenburg und zeigten gute Runden bei der Deutschen Meisterschaft der Jungen Reiter 2008 in Hannover.

Contenda stellte auch Abbeke die mit Casiro den gekörten Cajo brachte.

Rajana v. Casiro platziert bis S* SPR

Remember Me v. Rouletto bis M** SPR erfolgreich

Romanist v. Rouletto Siege und Platzierungen bis Grand Prix DRE

Romeo v. Rouletto Platzierungen in DPF A, L und M. Siegreich in M DRE

Roxane v. Rouletto Platzierungen in RPF, DPF A und L

Rugby v. Rouletto Platzierungen in A und L SPR

Aisha v. Acorado brachte mit Casiro den gekörten Ciabbo

Ramino v. Raphael erfolgreich im Fahrsport. Hindernis und Dressur

Roccoco v. Rouletto Siege und Platzierungen in DPF A, L und M Platzierungen von DRE A bis Intermediaire I

Weisse Wolke v. Rouletto erfolgreich in SPF L und M

Leonardo v. Liberty M erfolgreich bis SPR L

Linux v. Linaro platziert bis S* SPR

Raja v. Raphael

Rheingold v. Rouletto. Sie brachte mit Accord II den gekörten Agrigento (2004: 573e pl. wbfsh ranking list Springen) Er war bis S SPR siegreich und platziert in S*

Ronja stellte Doc Donaldson ergolgreich bis M DRE und Lieschen Müller v. Acorado erfolgreich bis S* SPR. Sweet Dreams aus der Linie stellte 2018 ein Fohlen von Vitalis welches über die Elitefohlenauktion in Vechta verkauft wurde

Lehnsherrin aus diesem Stamm sellte: "Der Löwe". Er spielte in der Hannoveranerzucht eine große Rolle. NKLGS von fast 200.000 €

 

Aus der Saskiella v. Raphaelo, eine Schwester zu Wulkje, gehen folgende Pferde hervor:

Der gekörte Noble Dancer

Silanda v. Lauriston 1.30 SPR

O.Celine v. Celano 1.60 SPR (2008: 1117e pl wbfsh ranking list Springen)

Celina v. Coupie NRW Reitpferde Auktion 2018

Sacha v. Pokemon 1.40 SPR

Vriend D.D.H v. Pokemon 1.30 SPR

Fally v. Valentino DDH 1.35 SPR

Nadine DDH v. Lord Sandro  (Veulenveiling Vorculo 2018)

Las Vegas v. Larenco 1.35 SPR

 

Vater Fürstenball

In nie zuvor erlebter Übereinstimmung setzt Fürstenball neue Maßstäbe in seiner eigenen Karriere wie auch in der Vererbung. Er war Körsieger, HLP-Sieger, Landes- und Bundeschampion, Siegerhengst-Vater und S-Dressur-Sieger, 2013 VTV-Hengst des Jahres, 2015 bundesweit die Nummer 1 der FN-Zuchtwertschätzung – mehr ist in so jungen Jahren kaum möglich! 2014 stammten drei von vier Oldenburger Landeschampions von Fürstenball ab. Der Fürstenball-Tochter Fünf Sterne gelang dabei ein geradezu sensationeller Doppelerfolg: Sie siegte nicht nur im Oldenburger Landes-Reitpferdechampionat, sondern gewann auch den Brillantring der Oldenburger Elitestutenschau. Auch auf dem Silberrang stand mit Amelie eine Tochter des Fürstenball. 2015 standen mit Fiesta Danza und Flora de Mariposa erneut zwei Fürstenball-Töchter auf Platz eins und zwei im Oldenburger Brillantring zu Rastede. Flora de Mariposa und Fiesta Danza waren zudem Championesse und Reservesiegerin im Oldenburger Championat sowie Zweite und Dritte beim Bundeschampionat. 2016 konnte Flora de Mariposa den Landestitel erfolgreich verteidigen. Fior gewann 2015 das Oldenburger Championat der vierjährigen Hengste und war 2017 Bundeschampion der fünfjährigen Dressurpferde. „Fürstenball-Festspiele“ gab es auch bei der Westfalen-Woche, wo der gekörte Fürst Magic als Sieger die Szenerie verließ und vier weitere Finalisten von Fürstenball abstammten. 2016 war Facilone Hannoveraner Champion, Festina PS wurde Bundeschampionesse der dreijährigen Stuten und Wallache und die dänische Fürstenball-Tochter Heiline’s Danciera war Vierte bei der WM der fünfjährigen Dressurpferde in Ermelo (NED). Beim Hannoveraner Championat der fünfjährigen Dressurpferde landeten Fürst Oliver und Facilone 2017 einen Doppelsieg für Fürstenball, und auch der sechsjährige Champion Four Seasons stammte von Fürstenball ab. Fiesta Danza siegte erneut im Oldenburger Dressurchampionat (5j.) und Faradei dominierte das Klassement der Sechsjährigen. Die Tochter Florette brachte bei der PSI-Auktion mit 700.000 Euro einen der Spitzenpreise.

Die ersten Nachkommen waren inzwischen bis zur Klasse S erfolgreich und brachten ihren Vater mit 164 Punkten zum wiederholten Male in die absolute Spitzengruppe der FN-Zuchtwertschätzung 2017.

Der Hengst selbst ist Faszination pur. Mit größtmöglicher Leichtigkeit, Durchlässigkeit und Elastizität verkörpert er das Dressurpferd der Moderne. Selbst Auktionsspitzenfohlen mit 110.000 Euro, Körsieger, HLP-Sieger mit sensationellen 154,98 Punkten im Dressurindex (16 mal 9.0 und besser sowie 10.0 für die Rittigkeit) und Bundeschampion der fünfjährigen Dressurpferde 2011. Mit den Spitzen­noten 9.5 im Trab und Gesamteindruck, 10.0 im Schritt, je 9.0 für Galopp und Durchlässigkeit gewann er das Championat mit 9.4. Zuvor wurde er mit 9.1 Oldenburger Landeschampion. 2012 bestätigte er seine Qualität mit hohen Platzierungen im Landes- und Bundeschampionat und bei der WM der sechsjährigen Dressurpferde. 2013 gelangen erste S-Siege auf dem Niveau des Prix St. Georges, und in einer ergreifenden Inszenierung wurde Fürstenball im Rahmen der Oldenburger Althengstparade zum VTV-Dressurhengst des Jahres gekürt.

Auf dem Deutschen Fohlenchampionat lieferte er bereits Siegerfohlen und ist beständig unter den Top Ten vertreten. Seit Jahren stellt er Spitzenfohlen, vielfach im sechsstelligen Preissegment, auf den deutschen Auktionsplätzen. Fürstenballs Erfolge kommen nicht von ungefähr: Vater Fürst Heinrich war selbst Dressurpferde-Weltmeister und lieferte in nur kurzer Wirkungszeit 53 Hengstsöhne und bisher 64 S-Dressurpferde. Vor allem die ursprünglich französische Mutterlinie der Mon Amour hat es in sich: Daraus stammt etwa Oldenburgs 2007er Siegerhengst Sieger Hit, der zweite Reservesieger Hot Spot, der immer wieder faszinierende Desiderio, teure Spitzenfohlen und viele mehr. Ingezogen auf den Dressur-Heros Donnerhall, wird Fürstenballs Pedigree in den nächsten Generationen durch Holsteiner- und Vollblutgene aufgefrischt.

Fürstenball: Einmaliger Vererbungsgenius in der aktuellen Dressurpferdezucht

 

Nachzucht von Fiodora

2020 tragend von Vitalis